Mittwoch, 24. August 2011

Weltjugendtag 2011.. wir waren dabei


So, der Weltjugendtag 2011 in Madrid ist nun auch Geschichte und alle Pilger sind hoffentlich heil wieder in ihren Heimatländern angekommen.

Für mich und meine Gruppe waren es 19 wundervolle einmalige Tage, die wohl so schnell keiner vergessen wird.

Ich für meine Person kann sagen, dass ich durch die intensiven Erfahrungen noch stärker in meinem Glauben verwurzelt bin (wie ja schon das Motto des WJT sagt) und gestärkt in meinen Alltag wieder zurück kehre.

Viele Leute aus aller Welt feierten miteinander ihren Glauben, und dabei war ganz egal, welche Herkunft, welchen Alters oder welchen Geschlechts. Das hat mir und sicherlich vielen anderen gezeigt, dass die Kirche doch jung sein kann und lebt. Man ist nicht alleine mit seiner Einstellung auch wenn man im Alltag vielmals dieser Ansicht ist.

Werde nun erst mal die Eindrücke der letzten Wochen sacken lassen, und euch dann später mehr berichten.

Bis dahin Vergelt's Gott

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen